Tips & Tutorials DE

Wie gehst du richtig mit Kritik um?

Vor einiger Zeit wollten wir von dir wissen, wie du am besten mit Kritik umgehst?

Denn Musiker haben es oft nicht leicht. Zu viele Meinungen und viel Kritik lassen das Selbstbewusstsein oft sinken.
Man will immer der Beste sein, von allen gemocht werden – am besten mag einfach die ganze Welt deine Musik! Wieso auch nicht? Only the sky is the limit.

Nur in der heutigen Zeit, wo Social Media einen großen Teil unseres Lebens bestimmt, ist es gar nicht mehr so einfach von allen gemocht zu werden. Jeder hat eine Meinung zu allem und jeder macht sie öffentlich.

SM_Meinungen

Auf Kritik müssen sich junge Künstler einstellen. Auf harte und manchmal auch ziemlich unfreundliche Kritik.

Aber wie gehen die Spinnup Künstler damit am besten um? Wir haben unsere Lieblingskommentare für dich zusammengefasst, damit du möglicherweise davon profitieren kannst:

P.Kleyy-Music sagt dazu: “Unterscheiden zwischen Hate und Kritik und dann versuchen die Kritikpunkte besser zu machen, um auch sich selber und seine Musik zu verbessern. Aber trotzdessen im man selbst bleiben und auch mal seinen eigenen Kopf durchsetzten.”

Du darfst nicht nur Musik machen, die anderen gefällt, sondern musst dir auch bei der ganzen Kritik treu bleiben!

Masheemusic: “Es kommt auf die Kritik an: Wenn ich durch die Kritik etwas an meinen „handwerklichen“ Fähigkeiten verbessern kann, nehme ich sie gerne an. Geht es um „geschmackliche“ Kritik ist das schwerer. Da versuche ich mich auf meine Gefühle zu verlassen, die mich beim Erschaffen meiner Musik leiten. Wenn es sich in mir gut anfühlt, was ich tue dann bin ich auf dem richtigen Weg – auch wenn ich nicht jedermanns Geschmack damit treffe. Kann ich nicht und will ich auch nicht.”

Und damit hat die Künstlerin recht. Auch du musst zwischen geschmacklicher und konstruktiver Kritik differenzieren, denn nicht jede Bemerkung zu deiner Musik ist für dich hilfreich. Sätze wie: “Ich mag deine Musik nicht” musst du dir nicht zu Herzen nehmen.

Aber was machst du wenn dir die Kritik zu Kopf steigt?

nikolaiehbrink rät dir: “Immer aufnehmen und versuchen zu beherzigen, vor allem von “normalen” Hörern, die nicht so viel über den Produktionsprozess wissen. Damals hab ich Kritik schon ziemlich an mich rangelassen und es hat mich auch schon mal heruntergezogen, aber ich wusste irgendwann, dass ich niemals aufgeben würde und es nichts bringt, sich deswegen einen zu großen Kopf zu machen. Wenn Leute ankommen mit “ist scheiße”, dann ist das halt so, aber frage dann natürlich nach dem Warum.”

Wir wollen dir damit sagen: Jeder Künstler geht durch ähnliche Probleme. Selbstzweifel und kleine Existenzkrisen sind für uns alle normal. Du darfst dich durch Kritik nicht aus dem Konzept bringen lassen.

“Wer sachliche Kritik nicht annimmt, verschenkt Potenzial daran zu wachsen und besser in seinem Schaffen zu werden.” – chrisansonmusic


Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest weitere hilfreiche Tipps für das Leben als Musiker? Abonniere unseren zweiwöchigen Newsletter und bleib immer auf dem Laufenden:

Hier kostenlos registrieren