Tips & Tutorials DE

Was zu tun ist, wenn dein Gig absolut grauenhaft verläuft?

Der Gedanke eine Show mit Soundproblemen, Textaussetzern und ohne Publikum zu spielen, hält viele Musiker nachts wach. 
Macht natürlich auch Sinn. Nachdem du Monate an neuer Musik gearbeitet hast, spürt man automatisch einen gewissen Druck, jedes Mal eine makellose Live-Show abliefern zu wollen.

Aber hier ist der Haken: Es geht bei Live-Shows tatsächlich fast immer etwas schief und das sind meistens Dinge, die man einfach nicht vorhersehen kann. Selbst wenn du absolut perfekt vorbereitet bist – irgendetwas ist immer. Vor allem wenn du auf Tour bist und Nacht für Nacht mit unterschiedlichen Räumen, unterschiedlichen Support-Acts und unterschiedlichem Sound zu kämpfen hast.

Wie du trotzdem alle Shows rockst, erfährst du hier:

1. Bleib flexibel

Wenn du jemand bist, der immer einen genauen Zeitplan und einen genauen Organisationsablauf braucht, dann musst du deine Erwartungen entsprechend anpassen. Kurzfristige Änderungen werden immer passieren, darauf musst du dich einstellen. Backline- oder Setlist-Änderungen kommen meistens unerwartet.

Anstatt die Änderungen zu „bekämpfen“, rockt die Show einfach trotzdem so gut ihr könnt.

Versucht als Band flexibel und gut vorbereitet zu sein. Erwartet Änderungen in letzter Minute, damit Eure Nacht dadurch nicht zerstört wird.

Gig_Guitar_Hand_Lights

2. Realistische Erwartungen

Hingabe, Ehrgeiz und Streben nach Perfektion sind großartige Eigenschaften – vielleicht wesentliche Eigenschaften eines erfolgreichen Musikers. Aber unrealistisch-hohe Erwartungen an dich und deine Band sind ein sicherer Weg zur Enttäuschung. Nicht jeder Auftritt ist Madison Square Garden.

Vorbereitet zu sein, talentiert und glücklich zu sein, all das ist nicht genug, um Probleme während einer Show zu vermeiden. Hier kommt unser Rat: Habt Spaß – und genießt es. Einen schlechten Gig zu spielen, wird eure Karriere nicht zerstören. Und damit weiter zu unserem letzten Rat:



3. Warum du Musik liebst

Wenn wirklich alles schief geht und du dich fragst, warum du dir oder ihr euch das alles antut, versuch dich daran zu erinnern warum du Musik so sehr liebst. Warum tust du dir an? 

Du könntest auch einen 9 to 5 Büro-Job haben und auf einmal macht der Gig doch wieder Spaß, oder?!

Aber mal ehrlich: Schau dein Publikum an. Schau in die Gesichter und mach dir klar, dass diese Menschen vielleicht auch einen beschissenen Tag hatten und du ihre Aufheiterung bist. Du stehst auf der Bühne und Menschen hören dir zu. Dir und deiner Musik. Selbst wenn was schiefgehen sollte, kannst du trotzdem deinen Traum weiterleben. Und darum geht’s uns doch. Menschen glücklich zu machen.

Live spielen kann nicht immer perfekt laufen. Soll es auch gar nicht. Denn irgendwie macht das die meisten Shows aus. Es gibt immer Risiken, aber auf die muss man als guter Musiker eingestellt sein.

Audience_Gig_Fun

Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest weitere hilfreiche Tipps für das Leben als Musiker? Abonniere unseren zweiwöchigen Newsletter und bleib immer auf dem Laufenden:

Hier kostenlos registrieren