Tips & Tutorials DE

Top5 Social Media Tipps für die Feiertage

Weihnachten steht vor der Tür. Die meisten von uns haben viel freie Zeit und verbringen die Tage mit Familienfeiern, ausgedehnten Festessen und wilden Homecoming-Partys. Neben all dem solltest du aber deine Fans und Follower nicht vergessen. Also: was tun auf Social Media? Wir verraten’s dir!

 

Unsere Top5 Social Media Tipps für deine Kanäle

 

1. Don’t look back in anger

Es ist die Zeit der Jahresrückblicke. Lass das Jahr Revue passieren – schaue mit deinen Fans gemeinsam zurück auf veröffentlichte Tracks, gespielte Konzerte und Festivals, hebe einen besonders gut gelaufenen Post des Jahres noch einmal hervor oder bastle ein kurzes Recap-Video, das du auf deinen Kanälen posten kannst. Gib einen ersten Ausblick oder Vorgeschmack auf 2020: sind neue Releases geplant?

 

2. Play(list) it again, Sam

Playlisten bieten immer einen Mehrwert, trust us! Erstelle eine Best-of-Liste deiner eigenen Tracks und/oder deiner persönlichen Jahreshighlights, baue eine Playlist speziell zu Weihnachten oder zu Silvester, lass vielleicht sogar deine Fans und Follower mitentscheiden, welche Tracks aufgenommen werden sollen. Teile den Link zur Playlist in der Instagram-Story und auf allen anderen Kanälen. Baue deine Spotify-Playlist auch bei Youtube nach. Und sorge dafür, dass deine eigenen Tracks in der Playlist gut platziert sind.

 

3. Life is live

Du hast in diesem Jahr Konzerte gespielt oder Festival-Auftritte gehabt? Gibt es Videomaterial oder gute Schnappschüsse davon? Baue ein kurzes Video damit oder eine Slideshow bei Facebook und Instagram. Die ersten Termine für 2020 stehen schon und dürfen announct werden? Erstelle Veranstaltungen zu jedem Gig auf Facebook und lade alle deine Fans dazu ein. Lege jeden Live-Termin unbedingt bei Songkick an, damit er bei Spotify und an anderen Stellen erscheint. Nutze je nach Ausrichtung auch Tools wie Bandsintown oder Resident Advisor.

 

4. Ho ho ho – wart ihr auch alle schön artig?

Weihnachten kann mehr als “Driving Home for Christmas”, Mariah Carey oder “Last Christmas” von Wham! Baue deinen eigenen Weihnachtscontent – witzige Fotos, ein GIF mit weihnachtlichen Anspielungen, eine Special Cover-Version auf Youtube und IGTV oder ein Post mit persönlicher Ansprache bei Facebook. Es muss halt zu dir als Artist generell und zu der Grundmessage passen, die du als Künstler oder Künstlerin verkörperst.

 

5. Hello from the other side

Im Postfach stauen sich unbeantwortete DMs und E-Mails? Schluss damit! Beantworte Nachrichten und lösche alle nicht mehr relevanten. Du hast den ein oder anderen Post in diesem Jahr im Feed, der nicht mehr aktuell ist oder im Nachhinein doch nicht so gelungen? Archivieren oder löschen tut manches Mal richtig gut und sorgt für ein ästethischeres Profil. Deine Angaben in der Info bei Facebook, Insta, Twitter, Youtube etc. sind veraltet? Bring alles auf den neuesten Stand und denke auch dran, Profilbild und Header anzupassen.

 

Neben all der Social-Media-Pflege aber das Wichtigste nicht vergessen: Die Musik! Deine neuen Songs sind schon fertig und du bereit für die Veröffentlichung? Mit Spinnup kannst du in wenigen Schritten deine Musik bei Spotify, Apple Music und Co. hochladen und weltweit gehört und entdeckt werden.

Jetzt kostenlos anmelden