Tips & Tutorials DE

Spinnup Top 5: Wie oft solltest du als Newcomer Musik veröffentlichen?

Während sich die Musikindustrie täglich verändert, bleibt eine Frage für Künstler immer offen: Wie oft sollte ein Künstler Werke veröffentlichen? Wo ist die Grenze zwischen Reizüberflutung und in Vergessenheit geraten? Wie findet man den für sich richtigen Weg?
Heute bei #SpinnupTop5:

1. Hinterfrag nicht alles!

Musiker wollen meistens eine gewisse Perfektion erreichen, was ihre Releases betrifft. Macht natürlich auch Sinn. Aber so lange an einem Song rumzuschrauben, bis du im Studio langsam alt wirst, ist auch keine Lösung. Manchmal musst du als Newcomer etwas riskieren, damit du nicht in Vergessenheit gerätst. Für deine Zuhörer ist es zudem interessant zu sehen, wie sich deine Musik verändert – mit öfteren Veröffentlichungen lässt du sie an deiner kreativen Entwicklung teilhaben und kannst auch so gleich mit Feedback rechnen, dass du wiederum einbauen kannst. Wag es einfach!

2. Lass dich vermissen lassen

Wenn du ein Jahr konstant in allen Medien vertreten warst, deine Fans auf Trab gehalten hast und du sie mit Neuigkeiten zugespamt hast, kommt irgendwann der Zeitpunkt wo du dir überlegen musst, ob du nicht eine Pause einlegen willst. Lass dich vermissen. Dir muss bewusst sein, dass du keine Begeisterungsstürme wie Beyonce auslösen wirst. Aber nach ein oder zwei Monaten sporadischem Posten werden sich manche wundern, was du treibst. Es schadet also nicht sich ab und zu interessant zu machen.

3. Höre auf deine Fans

Wie du entscheidest, ob du eine Single, Ep oder ein Album veröffentlichst hängt von vielen Faktoren ab. Ein Faktor ist jedoch niemals zu übergehen! Die Stimme deiner Fans. Interagiere mit ihnen auf deinen Social-Media-Kanälen und bekomme ein Gefühl dafür, wann es Zeit ist wieder was zu veröffentlichen! Denn letztendlich musst du sie glücklich machen.

4. Finde deinen Rhythmus

Manche Bands haben sich auf einen Monats-Rhythmus festgelegt und veröffentlichen genau jeden Monat einen neuen Track oder Video. Die Fans können sich jeden Monat darauf verlassen, etwas Neues zu hören und sich Monat für Monat darüber freuen. Hat seine Vorteile – hat aber auch seine Nachteile. Mit dieser Methode machst du dir den dauerhaften den Druck abzuliefern und hast kaum den Vorteil die künstlerische Freiheit zu genießen. Merke dir bei Veröffentlichungen was funktioniert und was nicht. Lerne aus deinen Fehlern und versuch so deinen eigenen Zeitplan anzupassen.

5. Nutze den Moment

Du hast einen Song geschrieben und bist überzeugt, dass er sofort veröffentlicht werden muss? Wenn du dir zu 100 Prozent sicher bist und nicht länger auf irgendwelche Label-Gespräche warten möchtest, dann veröffentliche ihn! Egal ob die Leute bereit dafür sind oder nicht! Sie werden bereit sein, wenn sie ihn hören! Und warum auf irgendetwas warten, was vielleicht nie passieren wird? Nutze deinen Ehrgeiz und schau was du damit alles erreichen kannst.


Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest weitere hilfreiche Tipps für das Leben als Musiker? Abonniere unseren zweiwöchigen Newsletter und bleib immer auf dem Laufenden:

Hier kostenlos registrieren