Tips & Tutorials DE

SPINNUP TOP 5: Einen guten Künstler-Pressetext schreiben

Ein eigener prägnanter Pressetext (Künstlerbio) ist zwar nicht so wichtig, wie gute Musik zu machen oder eine tolle Show abzuliefern – aber wenn man als Künstler erfolgreich sein will, geht es einfach nicht ohne. Umso verwunderlicher, dass sich viele Künstler nicht um dieses Thema kümmern.

Nicht nur deine Songs & dein Sound erzeugen einen ersten Eindruck, auch die ersten Worte, die Leute über dich lesen beeinflussen wie du wahrgenommen wirst. Und dabei geht es nicht nur um deine Wirkung auf potentielle Fans, sondern auch auf Veranstalter, Agenten, Manager, Plattenfirmen, DJs, und so weiter. Deshalb ist es so wichtig, eine Künstlervorstellung zu haben, die bewirkt, was sie soll: zeigen wie interessant du als Künstler bist und wie gut deine Musik ist. Dazu solltest du ein paar Punkte beachten.

1. Die Basis: Wer bist du / wer ist deine Band?

Auf der elementarsten Ebene erklärt eine Künstlerbio, wer du bist. Und damit sind grundlegende Sachen wie dein Künstlername, welche Art von Musik du machst und wer die Bandmitglieder sind gemeint. Du denkst vielleicht dein Ruf eilt dir voraus, und vielleicht tut er das teilweise auch – aber verlasse dich nicht darauf. Stelle sicher, dass deine Bio erklärt wer du bist, so dass es auch jemand versteht, der noch nie von dir gehört hat.

2. Halte es kurz und prägnant

Schreibe keinen Roman und vermeide kryptische Formulierungen, die keiner versteht. Das führt schnell dazu, dass niemand deine Bio über die ersten Worte hinaus liest und so geht vieles was es über dich zu wissen gibt verloren. Es gibt schon so viele Künstlervorstellungen in dieser Welt und deine wird nur gelesen, wenn sie kreativ UND relevant ist. Vor allem gilt: Halte sie prägnant.

3. Erkläre, was dich von anderen unterscheidet

Jeder, der deine Bio liest, hat mit hoher Wahrscheinlichkeit schon viel über Künstler und Bands gelesen, daher musst du dich von anderen Künstlern und Bands abheben. So wie deine Musik deine Fans begeistert, so muss auch deine Bio deutlich machen, was an dir so besonders ist. Wie schon erwähnt, heißt das nicht, dass du dabei kryptisch und geheimnisvoll sein musst, es sei denn das ist Teil deines Künstlerimage. Kommuniziere einfach klar und deutlich, was du tust und warum du an dich glaubst.

4. Mach sie online verfügbar

Wenn du deine Musik promotest solltest du allen deinen relevanten Kontakten auch deinen Pressetext zuschicken. Aber auch Leute, die dich im Internet suchen, sollen Informationen über dich finden. Entweder über Facebook und/oder über deine eigene Webseite (wenn du eine hast) – wo auch immer du im Internet präsent bist, stelle sicher, dass du sie online gestellt hast und sie leicht zu finden ist.

5. Verlinke alle Social Media Profile

Aus dem gleichen Grund solltest du auch dafür sorgen, dass deine Bio Links zu deinen Social Media Profilen enthält. Egal ob Twitter, Soundcloud, Facebook, Instagram oder YouTube, verlinke alle Profile am Ende deiner Bio. So weiß jeder, der sie liest, wo es mehr über dich zu finden, zu hören und zu sehen gibt.

Viel Erfolg beim Schreiben und vergiss nicht, dich kurz zu halten!

Bild (c) Caleb Roenigk, 2012, Flickr CC

Dein Pressetext steht und auch deine Songs sind fertig produziert? Über Spinnup kannst du deine Musik weltweit veröffentlichen und von unseren Talent Scouts entdeckt werden!

Hier kostenlos registrieren