Introducing DE

Spinnup Introducing #96: LeanGang

In der Rubrik INTRODUCING stellen wir dir jeden Freitag einen Künstler oder eine Band vor. Heute: LeanGang

Cloudrap ist schon vorbei? Auf keinen Fall, es fängt gerade erst an und wir bekommen Unterstützung aus Wien.

 

Cloud-Rap hat, auch wenn man es nicht meinen mag, viele Facetten. Radio Puls hat versucht uns das Cloud-Rap Phänomen näher zu bringen: “Es gibt Unterschiede zwischen dem deutschen und amerikanischen Cloud-Rap: Während die First-Wave-Cloudrapper Lil B und Main Attrakionz oft mit abstrakten Metaphern emotionale und sogar philosophische Themen verarbeitet haben”, setzten deutsche Künstler eher auf die prallere Schiene: Geld, Drogen und Frauen. LeanGang schließt sich dort an.

Das 4-köpfige Trapkollektiv aus Wien, das seine Tracks von den Beats bis zum Feinschliff selbst produziert, bietet dir alles was du suchst oder noch nie finden wolltest: von Trap 808-HiHats und Autotune bis zu Drogenverherrlichung und Misogynie. Das ganze Ding.

Mit dem neuen Song „GameOver“ betritt die Gang neue Sphären und schlagen ein neues Kapitel in ihrer noch kurzen Künstlerkarriere ein. In Zusammenarbeit mit bekannten Videoproduzenten präsentiert sich die LeanGang von nun an in angepassten Locations wie der Grand Suite des Wiener 5 Sterne Hotels Grand Ferdinand.

Leanboy, Cap Code, Kid Purple und Jan Thug aus Wien, nice Visuals und Autotune: das sind LeanGang.
Und egal, ob du Trapmusik magst oder nicht – ihr Sound bleibt im Kopf.

Folgt den Jungs auch bei:

Facebook – InstagramYouTubeSoundCloud


Du hast deine eigenen Songs noch nicht veröffentlicht? Über Spinnup kannst du deine Musik weltweit veröffentlichen und von unseren Talent Scouts entdeckt werden!

Hier kostenlos registrieren