Introducing DE

Spinnup Introducing #157: LoOF

In der Rubrik INTRODUCING stellen wir dir jede Woche spannende Spinnup-Artists oder eine Band vor. Heute: LoOF

 

Noch ein Newcomer unter den Producern, aber einer, den du auf dem Radar haben solltest: LoOF klingt bemerkenswert international, es überrascht daher wenig, dass der Heidelberger mit englischen Wurzeln sein Handwerk an der Popakademie in Mannheim gelernt hat.

LoOF versteht sich als ganzheitlicher Künstler – er ist Multi-Instrumentalist, Sänger, Songwriter und Produzent und beeindruckt uns in der Redaktion schon seit geraumer Zeit mit seinem modernen Sound.

 

Spinnup_introducing_loof

 

Im Dezember ist sein Debüt-Album erschienen und hat mehr Wörter im Titel als so mancher Song Lyrics: “How Far Is Too Deep When You Didn’t Even Jump” heißt das gute Stück und vereint 10 sehr abwechlungsreiche Tracks – deren Titel zusammengenommen wiederum den Albumtitel ergeben. It’s magic!

 

 

Musikalisch vermengt LoOF unterschiedlichste Stile und erschafft einen ganz eigenen, aufregend klingenden Mix aus Soul, Future R&B, HipHop, Pop, Folk und elektronischen Anleihen. Auf jeden Fall ein Sound, der Spaß macht und sich wunderbar mit Musik von Childish Gambino, Glass Animals oder Harrison Brome in einer Playlist vereinen lässt!

Wenn wir dir jetzt Lust auf mehr gemacht haben, folge dem Artist auf Instagram und Facebook und erhalte alle News aus erster Hand.

Du hast deine eigenen Songs fertig und willst sie wie LoOF demnächst releasen? Mit Spinnup kannst du deine Musik weltweit veröffentlichen und bei Spotify, Apple Music & Co. gehört und entdeckt werden – auch von den Universal Music A&Rs!

Hier kostenlos registrieren