Introducing DE

Spinnup Introducing #112: Anoki

112. Spinnup Introducing

In der Rubrik INTRODUCING stellen wir dir einen Künstler oder eine Band vor. Heute: Anoki

Der Name sagt dir nichts?
Uh, du verpasst etwas. Wir stellen dir Anoki vor.

Aufgewachsen in Bavaria, gelandet in Berlin – seine Eltern aus Indonesien und Deutschland. Die Frage “Und woher kommst du” hat er schon mehr als einmal gehört, aber das ist ihm egal. Aufgewachsen ist er zwischen Sauerbraten und ruhiger Behaglichkeit, Großindustrie und Großstadt, kein Geld aber viel Liebe.

Ein Leben zwischen den Stühlen, ständiges Anecken, haben den jungen Künstler geprägt. Das hört man auch in seinem ersten Release:

 

Eigentlich fliegen heutzutage deutsche Rapper in die Staaten um ihre fragwürdige Glaubwürdigkeit mit interessanten Bildern zu untermalen. Daran ist nichts falsch, nur hat sich Anoki dagegen entschieden.

Er stellt das ganze auf den Kopf und ruft die kalifornische MC Sensation Blimes an (sagt dir auch nichts? Nachholbedarf HIER stillen)

Sie kommt nach Berlin, die beiden nehmen einen Song auf, fahren durch die Nacht, gehen gemeinsam auf die Stage und machen daraus ein Video – und das alles nur in einer Nacht.

 

Wie kam es dazu?

Nach dem Abitur fehlen die Perspektiven. Alles was Anoki will, ist Musik machen und zwar so viel wie möglich, keine Zeit unnütz verschwenden. Anfangs noch mit Punkbands durch Jugendzentren, später mit Hip Hop Liveband auf dem Chiemsee Reggae Summer. Er lernt Menschen kennen, manche bleiben – Designer, Produzenten, Musiker, Freunde. Alles bekommt langsam einen Sinn; Anoki ein Gesicht und einen Sound.

Die Hektik treibt ihn, auf der Suche nach Perfektion.

Die neuen Releases wirst du nicht verpassen, wenn du ihm hier folgst: Instagram

Geh ans Mic oder vor die Hunde.


Du hast deine eigenen Songs noch nicht veröffentlicht? Über Spinnup kannst du deine Musik weltweit veröffentlichen und von unseren Talent Scouts entdeckt werden!

Hier kostenlos registrieren