Braucht man im Zeitalter von Social Media überhaupt noch eine eigene Website? Was sind die Vorteile einer Landing Page?

Du kennst das sicher: Deine Lieblingsband hat gerade auf Facebook den Link zu Ihrer neuen Website gepostet. Du hast in deinem ganzen Leben noch keine so coole Website gesehen, das Design ist absolut perfekt und wenn man mit der Maus über das Facebook Logo fährt, dreht es sich einmal um die eigene Achse und springt danach drei Meter hoch. Wow! Wie cool wäre es selbst so eine Website haben…

Die Mail an einen Programmierer mit ähnlichen Referenzen ist schnell geschrieben und er antwortet wie auf seiner Website versprochen innerhalb der nächsten paar Stunden. Du überfliegst die ersten Zeilen, siehst den Betrag und würdest in diesem Moment der Enttäuschung am liebsten die Musik aufgeben.  Aufwändige, professionelle Websites haben nun mal ihren Preis.

Für Deine Idole und Lieblingsbands, die schon eine große Fanbase haben, sind solche Seiten absolut sinnvoll, da man auf der eigenen Internetseite alle Freiheiten hat und Bands dort z.B. Werbung schalten, Daten sammeln oder ausführliche Unterseiten für die nächste Tour, besondere Gewinnspiele, Mitgliederbereiche oder den eigenen Merchstore unterbringen können. Doch für eine ambitionierte Newcomerband ist eine solche Website zunächst mal gar nicht zwingend notwendig und es gibt andere Wege, um professionell dazustehen und einen übersichtlichen Anlaufpunkt für alle Fans und Partner im Internet zu haben.

Seien wir mal ehrlich: Das Thema Social Media hat die Beziehung zu Deinen Fans verändert. Du kannst jetzt direkt mit ihnen kommunizieren, wichtige Informationen aus den Statistiken Deiner Profile gewinnen und tauchst, u.a. mit Informationen über Dein neues Video oder Deine neue Single, sofort im Newsfeed Deiner Fans auf. Und das alles ohne eigene Website. Im Newcomerstadium einer Band sind sämtliche relevante Informationen auf Deinen Social Media Profilen zu finden. Alles, was Du brauchst, ist eine Anlaufstelle, die alle diese Informationen bündelt und Deinem Fan die Möglichkeit gibt, sofort auf das am besten zu seinem Konsumverhalten passende Social Media Profil verlinkt zu werden.  Für diesen Zweck eignet sich eine sogenannte „Landing Page“ unglaublich gut. Eine Landing Page ist eine Website ohne weitere Unterseiten. Im Idealfall enthält sie ein Foto oder Artwork Deiner Band als Hintergrund, damit jeder direkt weiß, wo er gelandet ist, und verlinkt direkt zu Facebook, Youtube, Instagram, etc. Eine solche Seite kostet nicht nur einen Bruchteil von einer vollständigen Bandwebsite, sie ist auch um einiges leichter zu pflegen und weniger Arbeit ist doch etwas Schönes. So kannst Du mehr Zeit für das aufwenden, was wirklich zählt – Deine Musik. Apropos Musik: Sie ist das, was Dich als Künstler ausmacht und von der Du Dir wünschst, dass die ganze Welt sie hört. Auch auf Deiner Landing Page sollte man sofort etwas zu hören bekommen. Youtube Videos oder Soundcloud Player sind schnell in eine Landing Page integriert und geben den Besuchern die Möglichkeit mit einem schnellen Klick einen Eindruck von Deiner Musik zu bekommen.

Jetzt hast Du viel davon gehört, wie sinnvoll eine solche Seite für Dich und Deine Fans ist, weil Du wenig Arbeit, keine hohen Kosten und eine super Anlaufstelle für Deine Social Media Profile hast. Doch es gibt noch einen weiteren Vorteil, den Du daraus ziehen kannst. Durch Anbieter wie z.B. Dropbox ist es kinderleicht, einen öffentlichen Ordner anzulegen, in dem Deine Pressemappe, Bandfotos und vielleicht auch Musik zum Download verfügbar sind. Dies ist besonders wichtig für alle Medienpartner wie z.B. Redakteure oder Veranstalter, da diese keine Zeit haben, sich durch alle Deine Social Media Profile zu klicken. Sie wollen kurz und gebündelt alle relevanten Informationen geboten bekommen, um damit arbeiten zu können (worauf Du bei der Erstellung eines Presskits achten musst, kannst Du im dazugehörigen Spinnup Artikel nachlesen) und eine Landing Page ist der perfekte Ort, um Ihnen diese Informationen zum Download anzubieten. Wie eine solche Landing Page aussehen kann, siehst Du hier auf der Seite der Band Fullax:

fullax-landing-page-1

Und es kommt noch besser: Für alle unter Euch, deren bester Kumpel kein Programmierer ist, der diese Seite innerhalb von einer Stunde erstellen könnte, stellen wir Euch hier noch den Downloadlink für ein Landingpage-Template zur Verfügung. Alles, was ihr tun müsst ist: Die Links und die Bilder austauschen, eine eigene URL registrieren und die Seite dann online schalten. Holt Euch am besten Hilfe von jemandem, der sich ein wenig damit auskennt, dann beschränkt sich der Arbeitsaufwand auf ca. eine halbe Stunde.