News DE

Instagram Reels: Wie du das neue Format für dich nutzen kannst

Instagram Reels – keine neue Erfindung, aber ein cooles Feature für dich als Artist

Bestimmt hast du schon gesehen, dass Instagram eine neue Videofunktion eingeführt hat – Instagram Reels. Und wenn du viel in den sozialen Medien unterwegs bist, ist dir sicherlich aufgefallen, dass die Funktion gar nicht so neu ist, sondern ungefähr wie die Videoplattform TikTok funktioniert. Wo du das neue Feature findest und was du damit machen kannst, erfährst du hier:

Dass der Facebook-Konzern gerne mal bei seiner Konkurrenz nach neuen Features guckt und diese einfach übernimmt, wissen wir ja spätestens, seitdem es das Story-Format gibt. Die Funktion hat Facebook von Snapchat übernommen und intern in die Apps Facebook, Instagram und Whats App eingebaut.

Nun wurde auch bei anderen Konkurrenten abgeguckt: Auf TikTok kann man bis zu einminütige Videos erstellen und hochladen und sie mit Sounds hinterlegen.

Genau das kann man jetzt auch mit Instagram Reels machen: Dahinter verbergen sich kurze, bis zu 15-sekündige Videos, die du mit lustigen Effekten und Sounds hinterlegen kannst.

Wie kannst du ein Instagram Reels erstellen?

Öffne deine Instagram Kamera wie bei einer Instagram-Story und drücke unten rechts auf den Button “Reels”. Nach einer kurzen Einführung kannst du nun kurze Video-Sequenzen aufnehmen, die du mit Effekten und Sounds aufhübschen kannst. Besonders deine eigenen Songs kannst du super gut mit der Reels Funktion supporten und eine Choreografie oder einen lustigen Hack einbauen, den deine Follower nachahmen sollen.

Eine Timer-Funktion erlaubt es dir, mit Selbstauslöser dich selbst aufzunehmen und so nicht mehr hinterher den Film schneiden zu müssen. So kannst du mehrere kurze Videos ganz einfach hintereinander drehen und musst sie nicht mehr aufwändig in einem externen Programm schneiden.

Alternativ kannst du auch bereits vorher gedrehte Sequenzen aus deinen Aufnahmen hochladen und mit Instagram Reels lustig bearbeiten.

Dein Reels ist fertig?

Nun kannst du ihn durch den Teilen-Button deinen Followern zeigen. Du kannst auswählen, ob er nur im “Explore”-Feed angezeigt werden soll, oder auch in deinem Profil unter dem Reiter “Reels” sichtbar sein soll und somit auch im Feed gezeigt wird.

Drehe deinen ersten “Reels” und überrasche deine Follower mit einer neuen Art des Contents!
Ob sich die Funktion von Instagram wirklich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Aber was auf jeden Fall Fakt ist: Auf der Explorer-Seite werden seit neuestem vor allem Reels-Videos gepusht. Und pssst: Solange noch nicht zu viele andere diese Funktion benutzen, hast du eine größere die Chance, im Explore-Feed von vielen Menschen entdeckt zu werden!

Teile deinen Content mit uns auf Instagram und vertagge Spinnup in deinem Reels.

Bildquelle: Instagram