Tips & Tutorials DE

Instagram Reels: Wie du die neue Funktion als Artist nutzen kannst

Bestimmt hast du schon gesehen, dass Instagram eine neue Videofunktion eingeführt hat: Reels. Die Kurzvideos funktionieren ähnlich wie bei TikTok und machen großen Spaß. Wo du das neue Feature findest und was du als Artist damit machen kannst, erfährst du hier!

 

(Aktualisiert am 28.03.21) Dass der Facebook-Konzern gerne mal bei seiner Konkurrenz nach neuen Features guckt und erfolgreiche Funktionen übernimmt, wissen wir ja spätestens, seit es das Story-Format gibt. Die Funktion hat Facebook von Snapchat übernommen und intern in die Apps Facebook, Instagram und WhatsApp eingebaut. Und wir alle lieben Storys!

Seit einiger Zeit kann man wie bei TikTok auch mit Instagram Reels kurze Videos erstellen, mit Sounds versehen und lustige Effekte und Filter drüberlegen. Mit dem kleinen Unterschied: TikToks können bis zu einer Minute lang, Reels haben eine maximale Länge von 30 Sekunden.

 

Du hast deine Musik mit Spinnup releast und schon bei Instagram veröffentlicht? Jetzt loslegen!

 

Wie kann man ein Video bei Instagram Reels erstellen?

Klicke in deinem Instagram-Profil oben rechts auf das große Plus + und wähle als Post-Art ‘Reel’ aus. Hier kannst du nun kurze Video-Sequenzen aufnehmen, die du mit Effekten und Sounds verfeinern und verbessern kannst. Besonders deine eigenen Songs kannst du super gut mit der Reels Funktion supporten und eine Choreografie oder einen lustigen Hack einbauen, den deine Follower nachahmen sollen.

Eine Timer-Funktion erlaubt es dir, mit Selbstauslöser dich selbst aufzunehmen und so nicht mehr hinterher den Film schneiden zu müssen. So kannst du mehrere kurze Videos ganz einfach hintereinander drehen und musst sie nicht mehr aufwändig in einem externen Programm schneiden.

Alternativ kannst du auch bereits vorher gedrehte Sequenzen aus deinen Aufnahmen hochladen und mit Instagram Reels lustig bearbeiten.

 

Dein Reel ist fertig?

Nun kannst du das Reel über den Button mit deinen Followern teilen. Wähle dabei aus, ob dein Clip nur unter ‘Reels’ erscheinen soll, oder zusätzlich auch in deinem Profil-Feed. Hier sind alle Reels mit dem kleinen Filmklappen-Icon gekennzeichnet, sodass deine Follower direkt sehen, dass sie ein Kurzvideo erwartet.

Ob sich die Funktion von Instagram gegen den Konkurrenten TikTok durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Aber was auf jeden Fall Fakt ist: Auf der Explore-Seite werden seit neuestem vor allem Reels gepusht. Nutze also die Funktion und probiere dich in Reels aus, denn schon dein nächster Clip könnte viral gehen.

Teile deinen Content mit uns auf Instagram und vertagge Spinnup in deinem Reels. Besonders kreative Reels zu deinen Spinnup-Tracks posten wir in unserer Story. Wir freuen uns auf deine Video-Ideen zu deinen Tracks!

 

Worauf wartest du? Gleich bei Spinnup anmelden, dein nächstes Release erstellen und dafür sorgen, dass deine Musik weltweit bei Spotify, Apple Music, TikTok und Co. gehört und entdeckt werden kann.

Neu bei Spinnup? Jetzt kostenlos registrieren

 

Bildquelle: Instagram