Tips & Tutorials DE

Get Organized Day!

Wie oft sieht man bei Facebook die Bilder mit “Heute ist Nutella-Tag” oder “Heute ist Geschwister-Tag”. Und ja es gibt tatsächlich für jede Kleinigkeit ein eigenes Datum. So auch gestern..

Wir wollen dir den “Get Organized Day” vorstellen.

Und warum nicht das Motto des Tages nutzen und sich mal genau darüber Gedanken machen?
Prokrastination steht bei uns allen fast täglich auf der Tagesordnung. Dinge, die man liebt gehen so einfach von der Hand, aber die Releaseplanung oder auch eine Steuererklärung sind dagegen die reinste Hölle.

Daher kommt hier unser Guide gegen Prokrastination und für deine Organisation!

1. Alles aufschreiben

Klingt einfacher als es ist, aber wir können uns alle einig sein, dass die meisten von uns Schwierigkeiten haben, sich an Dinge zu erinnern.
Wenn du aber deine Aufgaben, Listen und andere Informationen irgendwo aufbewahrst, kannst du jederzeit darauf zurückblicken, selbst wenn du dir deinen Kopf gestoßen hast und deinen eigenen Namen nicht mehr weißt.

2. Die unangenehmen Sachen zuerst

Einfache Regel: Die Sachen, die man liebt gehen leichter von der Hand. Daher solltest du mit den Dingen beginnen, die dir nicht so liegen – das wird dir den nötigen Push geben, sie schnell hinter dich zu bringen. So kannst du voller Vorfreude arbeiten und nach getaner Arbeit weiter produzieren/ Songs schreiben!

3. Timer setzen

Du sitzt seit 3 Stunden an einem Finanzplan für deine nächste Tour, bist aber eigentlich eher auf YouTube unterwegs und schaust dir Konzerte an (oder auch Videos von Babykatzen…)?! Bring die nervige Sache schnell hinter dich. Stell dir ein Timer und nimm dir vor es in vorgegebener Zeit zu schaffen – beweise dir selbst Durchhaltevermögen!

4. Ablenkungen vermeiden

“Oh, ich müsste ja noch mein Zimmer aufräumen.. und die Küche.. und das Bad und eigentlich die ganze Wohnung und den Hausflur und die Gardinen könnte ich auch mal wieder waschen..” – Kommt dir bekannt vor?
Wie kreativ man werden kann, sobald es darum geht Ablenkungen zu suchen. Ob es nun ein Putzanfall ist oder das verlockende Internet: Versuch genau diese Versuchungen zu umgehen. Schalte dein Handy aus/in den Flugmodus und räum am besten schon einen Tag vorher auf, dann bist du wenigstens vor wilden Putzattacken sicher.

5. Richtige Einteilung

Um das Gefühl der Überlastung zu übergehen, zerteil dir deine Aufgaben in kleinere Teilaufgaben. So arbeitest du nicht tagelang an einer Aufgabe, sondern hast ab und zu kleine Erfolge, wenn du Sachen von der To-Do-Liste streichen kannst.

Also Kopf hoch, durchhalten und nicht auf die nächste Putzattacke warten!


Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest hilfreiche Tipps für das Leben als Musiker? Abonniere unseren zweiwöchigen Newsletter und bleib immer auf dem Laufenden:

Hier kostenlos registrieren