News DE

Ein Herz für Newcomer – Pano gewinnt das Fynn Kliemann Voting

In den Offiziellen Deutschen Charts war Fynn Kliemann mit seinem Album „Pop“ innerhalb weniger Wochen dreimal auf Platz 1. Entgegen sämtlicher gängigen Release-Strategien entschied er sich dafür, das Album nur im Vorverkauf anzupreisen und am Release-Tag vom Markt zu nehmen. Sodass nur eine bestimmte Anzahl an Alben gepresst wurde. Nachhaltig, und ziemlich smart! Dazu hat er sich noch etwas ganz besonderes ausgedacht, um nicht nur seine eigene musikalische Karriere zu anzutreiben, sondern Newcomer-Artists zu fördern, deren Musik er besonders feiert!

Was verbirgt sich hinter seiner Aktion?

1 € pro verkauftes Album hat Fynn Kliemann beiseite gelegt, um damit Newcomer zu unterstützen. Und das macht bei 110.000 verkauften Alben eine ganze Menge Geld. 110.000 Euro wollte er an Artists verteilen, die momentan DIY-mäßig ihre Musik vertreiben und ein größeres Gehör finden sollen. Im Sommer startete er einen Aufruf, bei dem sich Künstler*innen für die Newcomer- Förderung bewerben konnten. Aus über 2.500 Bewerbungen suchte er 13 Finalist*innen aus. Alle Käufer*innen seines Albums durften für einen der 13 Artists abstimmen.

And the Winner is: Pano

Eine Künstlerin mit einer wunderschönen, weichen Stimme und einem warmen Indie-Sound. Pano aka Verona wohnt in Mannheim und arbeitet eigentlich als Sozialarbeiterin. Lieder zu schreiben ist für sie „wie kleine Babys, die man großzieht. Und wenn man dann noch den passenden Support hat, kann man sie irgendwann auf die Welt loslassen.“ Und diesen Support hat sie durch das Fynn Kliemann Team nun komplett hinter sich.

Die 110.000 € wurden auf die drei ersten Plätze aufgeteilt: 70.000 Euro erhält Pano, 30.000 € gehen an den zweitplatzierten Songwriter Zeck und 10.000 € an Sänger und Produzenten Nkalis auf Platz Drei. Dazu bekommen die drei Gewinner die Möglichkeit, weiterhin mit Fynn Kliemanns eigens gegründeten Label TwoFinger Records zusammenzuarbeiten. Gemeinsam planen sie gerade die nächsten musikalischen Schritte für Pano.

2020 hat Pano ihre erste EP „Water“ über Spinnup auf Spotify hochgeladen. Der Song „Oceans“ hat es derweil bereits in die Viral 50 Deutschland Playlist auf Spotify geschafft. Hör`doch mal rein:

Was macht die Aktion so besonders?

Wir finden es großartig, wie Fynn Kliemann mit seinem Projekt die Vielfalt der deutschen Musiklandschaft unterstützt. Und Künstler*innen wie Pano die Chance gibt, mit einer großen monetären und konzeptionellen Unterstützung an ihrem Projekt zu arbeiten. Trotzdem entscheidet sie weiterhin als Do-It-Yourself Künstlerin selbst, was in ihrer Karriere passiert. Wir sind sehr gespannt, was wir in den nächsten Monaten von Pano hören werden.

Übrigens: Newcomer-Förderungen gibt es in Deutschland einige. Eine Übersicht über die wichtigsten Newcomer-Förderungen findest du HIER.

Mehr Infos zur Aktion von Fynn Kliemann