Decoded DE

5 Tipps, wie du auf TikTok viral gehen kannst

Schon längst kein Geheimnis mehr: TikTok hat sich 2020 endgültig zum wichtigsten Tool für Musik-Marketing entwickelt. Du willst wie KAIBA oder Stroppo auf TikTok viral gehen? Hier kommen unsere 5 Tipps, wie du eigene Songs auf der Kurzvideo-App promoten kannst!

 

Du hast deine neue Musik mit Spinnup veröffentlicht? Perfekt! Dann sind nun Promo und Marketing an der Reihe. Der erste entscheidende Schritt zum viralen Hit: die Nutzer*innen müssen deine Sounds finden können.

 

1. Eigene Songs bei TikTok verfügbar machen

Sobald dein Release von unserem Team geprüft und an die Stores geliefert wurde, kannst du über die Zusatzfunktion in deinem Spinnup Dashboard deine Musik auch auf Social Media veröffentlichen.

Nach wenigen Tagen ist dein Release bei Instagram, Facebook und TikTok verfügbar und kann über die Musikbibliothek der Dienste gefunden und für Videos, Storys und Posts ausgewählt werden. Bei TikTok findest du die Musikdatenbank, wenn du in der Suchleiste auf “Sounds” klickst.

 

Hier erklären wir die Veröffentlichung auf Social Media nochmal Schritt für Schritt.

 

2. TikTok-Challenge starten und Sounds verwenden

Nun kanst du die Promo für deine Musik auf TikTok starten: Überlege dir eine griffige Kampagne für deinen Sound! Welcher Song-Ausschnitt ist für welche Art von Bewegtbild geeignet? Tanz-Challenge, Kochvideos, Comedy – sei kreativ und finde den Perfect Match für deinen Song.

Teile den Aufruf zu deiner Challenge auch bei Insta, Twitter und Facebook. Zeige deinen Followern, welche Aspekte bei deiner Challenge relevant sind, z. B. ein bestimmter Filter oder Effekt, ein bestimmtes Makeup, eine Tanz-Choreografie oder eine bestimmte filmische Perspektive.

Suche einen passenden Hashtag für deine Challenge – einen Begriff, der noch nicht verwendet wurde und möglichst kurz ist. Nutze den Hashtag bei allen Videos mit dem Sound und rufe deine Fans dazu auf, es genauso zu machen. Je mehr Videos du unter deinem Sound bzw. unter deinem Hashtag vereinen kannst, desto eher wird die TikTok-Redaktion auf dich aufmerksam werden.

 

3. TikTok Trends und offizielle Hashtags

Jeden Tag werden von der TikTok-Redaktion Hashtag-Challenges und kreative Ideen zu bestimmten Sounds auf der Discover-Page vorgestellt. Überlege, wie du diese Trending Hashtags und Challenges nutzen kannst, um deinen Song zu promoten. Wichtig: nicht vergessen, den offiziellen Sound deines Releases drunter zu legen.

Über die Trending Hashtags und von der Redaktion kuratierten Challenges hast du oft die Möglichkeit, ein breiteres Publikum zu erreichen. So promotest du nicht nur dich als Artist und bekommst mehr Follower auf deinen Account, sondern vermarktest gleich noch deinen Song mit.

 

4. Mit anderen TikTokern vernetzen

Es gibt so viele gute Creator und Influencer*innen da draußen und mit Sicherheit auch welche, deren Content du spannend und sehenswert findest. Vernetze dich mit anderen TikTokern, schick ihnen eine Nachricht bei Instagram oder Twitter und bitte sie, deine Sounds zu verwenden.

Liefer deine Content-Ideen am besten gleich mit: bei Tänzer*innen liegt eine Dance-Challenge zu deinen Sounds nahe, bei Comedy-Accounts natürlich eher weniger. Auch Reiseblogger*innen oder Sportler*innen erreichst du nur durch gezielte Ansprache. Sound, Bewegtbild, Image des jeweiligen Accounts und Aussage des Songs sollten eine Einheit bilden.

Überlege dir vorher genau, was die jeweiligen Creator davon haben, wenn sie deinen Sound verwenden. Biete ihnen an, ihre Clips auf all deinen Kanälen zu reposten. Nutze z. B. auch einen Original-Sound des jeweiligen Creators oder der jeweiligen Influencerin in einem deiner Videos und tagge den jeweiligen Account in der Caption. Wichtig: es muss passen und authentisch sein, denn offensichtliche Werbung führt oft zum gegenteiligen Effekt.

 

5. Wie du guten Content erstellen kannst

Wenn du all das zuvor Empfohlene fleißig bearbeitest, bist du schon ein gutes Stück gewachsen. Nun kommt die Königsdisziplin: um wirklich hervorzustechen, brauchst du ein Alleinstellungsmerkmal für deinen Account.

Welche Themen möchtest du mit dir als Artist oder mit deiner Musik in Verbindung bringen? Wofür stehst du, welche Aussagen soll deine Musik transportieren?

Viele Creator haben eine immer wiederkehrende Begrüßungsfloskel oder eine bestimmte Geste oder eine ganz eigene Art, Grafiken einzubinden. Überlege, was dich und deinen Account unique machen könnte. Viele Spinnup Artists haben diesen einen besonderen Aspekt für sich auf TikTok bereits finden können:

Lukas Linder erklärt Alltagsdinge, ist viel im Austausch mit seinen vielen Fans und regt zum Nachdenken an.

Mougleta und LIENNE beeindrucken mit ihrem Gesangstalent und sorgen für Gänsehaut.

LEOPOLD ist Vorbild und Mitstreiter für die LGBTQIA+ Community und liefert energiegeladene Performances.

Teddy oder Stroppo begeistern die TikTok-User mit ihren unfassbar witzigen Clips und schaffen Comedy-Gold.

 

Egal, was du für dich kreierst – eine wirklich gute Idee findet ihre Fans!

Womit wirst du uns auf TikTok begeistern? Wir sind gespannt und unterstützen dich natürlich dabei. Schick uns eine DM bei Twitter oder Instagram, sobald du deine eigene Challenge startest. Und folg uns gern bei TikTok! 😉

 

Du hast deine neuen Songs fertig und möchtest sie releasen? Über Spinnup kannst du deine Musik weltweit veröffentlichen, so bei Spotify, Apple Music & Co. gehört und auf Instagram, TikTok und Facebook von neuen Fans entdeckt werden – auch von unseren Universal Music A&Rs!

Hier kostenlos registrieren